i110.de - das Sicherheitsportal
i110.de - das Sicherheitsportal

i110.de - das Sicherheitsportal 

Vor

1 Seite vor

Zurück

1 Seite zurück

Schliessen

Seite schliessen

 

  eine Seite zurück

Schutz vor Fahrraddiebstahl

Polizeibericht:

in 1998 wurden bereits fast 500.000 Fahrraddiebstähle in Deutschland gemeldet. Dies entspricht der Einwohnerzahl von Lübeck oder Kiel. Tendenz stark steigend....

Fakten:

Fahrräder werden teilweise als Statussymbol angesehen und liegen preislich z.T. deutlich bis stark über 500.- Euro. Fahrraddiebstahl wird bereits teilweise bandenmässig organisiert. Bei günstigen Angeboten fragen Käufer oft nicht nach der Herkunft des Luxusrades, so dass Hehler es leicht haben. Einfache Radsperren, am Rahmen montiert, helfen nicht. Die Räder werden einfach weggetragen. Dünne Ketten und Spiralschlösser werden in Sekunden geknackt. 

Unser Tip zum Thema:

  • schliessen Sie Ihr Rad *immer* an fest verankerte Gegenstände, wie Laternenpfahle, Zäune usw. und zwar mit Rahmen und beiden Rädern! 
  • einfache Schlösser wie Radsperren sind nutzlos. Die Räder werden weggetragen. Wenn Sie nur einzelne Räder sichern, so finden Sie vielleicht später eben nur dieses Rad an der Kette wieder...Deshalb immer Rahmen *und* Räder sichern, vielleicht auch den Sattel
  • kennzeichnen Sie Ihr Rad individuell. Bestimmte Firmen bieten elektronische Sicherungen an, Sie können das Fahrrad auch mit einem Code kennzeichnen. 
  • Notieren Sie sich die Seriennummer vom Rahmen und alle Kennzeichen, Typ, Marke usw. So ist eine Widerbeschaffung durch die Polizei leichter. Zeigen Sie unbedingt den Diebstahl schnellstmöglich an!
Feedback-Formular  reqestor.gif (927 bytes)
Emailkontakt  contact1q.gif (924 bytes)

 

Crav Maga Medechuv - Israeli Self Defense System

© 2002-06, EUBSA BV , Inc. - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr